Neubau der Milchviehanlage Erlau

Am Standort in Erlau werden derzeit, voraussichtlich bis zum Jahr 2018, der Neubau einer Rinderstallanlage sowie verschiedene Umbaumaßnahmen der Altanlage realisiert. Folgende bauliche Maßnahmen sind in der beantragten Neuerrichtung der Rinderstallanlage vorgesehen, und werden wie folgt durch das Land Sachsen und die EU gefördert.
Förderung eines Vorhabens nach der Richtlinie des SMUL, Förderrichtlinie Landwirtschaft, Innovation, Wissenstransfer nach der RL LIW/2014 und EIP-AGRI, Europäische Innovationspartnerschaft »Landwirtschaftliche Produktivität und Nachhaltigkeit«. Mit Hilfe dieses Instrumentes soll die Produktivität der Landwirtschaft gesteigert und die Nachhaltigkeit verbessert werden:

  • Errichtung eines Stallgebäudes
  • Automatisches Melken der Kühe (ungefördert)
  • Errichtung eines Pflegezentrums mit:
    • Diagnoseraum
    • Pflegeraum, an den Warte – und Selektionsbereich angegliederte Selektionsboxen
    • Wellnessbereich
  • Errichtung von 3 Güllebehältern
  • Errichtung eines separaten Gülleabfüllplatzes mit eigener Zufahrt (ungefördert)
  • Errichtung eines vollautomatischen Futtermischzentrums, kombiniert mit einem vollautomatischen, autonom fahrenden Futteraustragesystem
  • Errichtung einer Zisterne für Löschwasser (400m³ Fassungsvermögen) sowie eines Regenrückhaltebeckens, inklusive der Möglichkeit der Verwendung des Regenwassers als Brauchwasser
  • Errichtung von neuen Verkehrswegen und Außenanlagen
  • Errichtung einer Pasteurisierungsanlage
  • Errichtung einer Photovoltaikanlage (ungefördert)

Fertig gestellt wurde bereits eine Kopfsiloanlage mit 4 Kammern, mit einem Auffangbecken für Silosickersaft. Eine Milchabfüllstation für die Bevölkerung steht am Standort ebenfalls schon zur Verfügung (ungefördert).
Ziel der neuen Anlage ist es, die Milchproduktion tierverträglicher, ressourcenschonender, ökonomischer, effizienter und emissionsärmer, also umwelt- und tiergerechter zu gestalten. Dabei sollen die Arbeitsplätze attraktiv und zum Wohle der Mitarbeiter ausgestattet werden. Die für den Körper sehr belastenden monotonen Arbeitsabläufe werden von modernen Maschinen und Geräten übernommen.
Im Rahmen des Bauprojektes werden auch Veränderungen an der Altanlage vorgenommen. Diese sind im Einzelnen wie folgt geplant:

  • Umbau des bestehenden Abkalbestalles (Kühe, Färsen) und Ausstattung gemäß aktueller Hygieneempfehlungen im Sinne des Tierwohles
  • Rückbau des bestehenden Melkkarussells und Errichtung einer neuen vollautomatischen Melkeinheit
  • Umbau Kuhstall 2 (Fressliegeboxen – Laufstall) zur besonders tiergerechten Haltung von Jungrindern
  • neu: Jungviehstall 1
  • Umbau Jungrinderstall 2 (Laufstall, Einstreu, Außenfuttertisch beidseitig) zur besonders tiergerechten Haltung von Jungrindern und tragenden Färsen
  • neu: Jungviehstall 2
  • Änderung der bestehenden Verkehrswege
  • Änderung der bestehenden Einfriedungen und Außenanlagen

Verantwortung

Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung -
wir haben als Landwirtschaftsbetrieb eine Verantwortung.

Gegenüber der Erde, auf der wir leben.
Gegenüber den Menschen, die unsere Produkte verzehren.
Gegenüber den nachfolgenden Generationen.

Wir stellen uns dieser Verantwortung.

Mehr erfahren

Kontakt

Agraset Naundorf eG Naundorf bei Rochlitz

Am Lagerhaus 1
09306 Erlau

Telefon: (03737) 4905-0
Fax: (03737) 4905-35
E-Mail: Info@agraset.de

Impressum

Ansprechpartner

Map