Tierproduktion > Rinderzucht, Milchwirtschaft und Jungrinderaufzucht

Milchviehhaltung - Stand 2018


In der Rinderhaltung hat sich in den letzten Jahren einiges verändert. Seit 2017 melken wir die Kuhmilch nur noch an einem Standort, in der  neuen Milchviehanlage Erlau.
Die Milchviehanlage Erlau wird seit 2015 umfassend saniert. Bis 2017 entstanden eine neue Fahrsiloanlage, ein neuer Melkstall mit 816 Plätzen, sowie ein neues Futtermischzentrum. Die Tiefliegeboxen im Stall werden mit einem Kalk – Stroh – Gemisch wöchentlich eingestreut. Die Laufgänge des neuen Stallbereiches sind mit speziellen Gummimatten ausgerüstet, dadurch wird der Boden trittsicher und das Laufen ist gelenkschonend. Große Tränkebecken mit frischem Wasser, elektrisch betriebene Kuhbürsten, viel Luft und Licht sorgen für eine Umgebung, in der sich die Tiere wohl fühlen.
Die Kühe werden alle 3x täglich gemolken. Das vollautomatische Melkkarussell verfügt über 36 Plätze, damit können wir je Stunde ca. 160-180 Kühe melken. Auf jedem Platz steht ein Roboter, der die Melkzeuge mit Hilfe von Kameras und Sensoren automatisch an die Euter ansetzt.

Zur Zeit haben wir 926 Milchkühe mit der dazugehörigen Nachzucht und einer Marktleistung von 10065 kg abgelieferter Originalmilch pro Tier und Jahr (Fett 4.02% und Eiweiß 3.48 %). Geliefert wird die gesamte Milch in die Freiberger Molkerei Champignon. Die Kuh mit der aktuell höchsten Lebensleistung ist 13 Jahre alt, hat bisher 11mal gekalbt und eine Milchmenge von 135.000 kg produziert.

Die Kühe erhalten mehrmals täglich eine frisch zubereitete Futterration, bestehend aus einer Mischung von Stroh, Grassilage und Maissilage, ergänzt durch Luzerne und verschiedene Kraftfuttermittel, die vorwiegend aus unserem eigenen Getreide hergestellt sind.
Die Jungviehaufzucht findet an 2 verschiedenen Standorten statt. Am Standort Erlau befindet sich auch der größte Teil unserer gesamten Nachzucht. Hier wird das weibliche Jungvieh bis zu einem Alter von 12-13 Monaten gehalten.

In der ehemaligen Milchviehanlage Hauptgut Königshain sind derzeit 300 Jungrinder  ab einem Alter von 14 Monaten untergebracht. Diese Anlage wurde zu großen Teilen 1997 neu errichtet, und durch verschiedene Veränderungen fortlaufend an die Bedürfnisse der Tiere angepasst. Die Jungrinder erhalten im Sommer Weidegang und pflegen so die umliegenden Wiesen und Weideflächen.

In der Anlage in Erlau werden täglich durchschnittlich 3 Kälber geboren. Der Abkalbebereich wurde im Jahr 2018 ebenfalls von Grund auf saniert und bietet jetzt den Kühen und Kälbern, aber auch den betreuenden Mitarbeitern optimale Bedingungen. Die neugeborenen Kälber bleiben einen Tag in der Abkalbebox und erhalten eine Erstversorgung mit Muttermilch. Danach werden sie dann ca. 14 Tage im Iglu aufgestallt. Die Bullenkälber werden alle ab einem Alter von 14 Tagen verkauft. Alle weiblichen Zuchttiere werden aufgezogen, sie sind für die eigene Reproduktion der Herden und für den Verkauf als Zuchttier bestimmt.
Die Kälber werden auf Tiefstreu in dem 2006 umgebauten Kälberstall in Erlau gehalten, wo sie per Tränkautomat bzw. Kraftfutterautomat computergesteuert gefüttert werden. Die Tränkdauer hängt von der Gewichtsentwicklung ab, die Datenerfassung dafür erfolgt ebenfalls automatisch.

Der Jungrinderbereich wird bis voraussichtlich Ende 2019  noch saniert. Alte Gebäude der Milchviehhaltung werden entsprechend der Ansprüche der Jungrinder um- und ausgebaut.

Verantwortung

Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung -
wir haben als Landwirtschaftsbetrieb eine Verantwortung.

Gegenüber der Erde, auf der wir leben.
Gegenüber den Menschen, die unsere Produkte verzehren.
Gegenüber den nachfolgenden Generationen.

Wir stellen uns dieser Verantwortung.

Mehr erfahren

Kontakt

Agraset Naundorf e.G. Naundorf bei Rochlitz

Am Lagerhaus 1
09306 Erlau

Telefon: (03737) 4905-0 / 4905-12
Fax: (03737) 4905-35
E-Mail: Info@agraset.de

Impressum

Datenschutz

Ansprechpartner

Map